Wie viel Gepäck kann ich im Zug mitnehmen?

Wie viel Gepäck kann ich im Zug mitnehmen?

Gestern / Andreas Kirchner

Sie möchten mit der Bahn reisen, wissen jedoch nicht, wie viel Gepäck Sie mitnehmen dürfen? In diesem Artikel erhalten Sie alle wichtigen Informationen, sodass Sie ohne Bedenken auf Ihre nächste Reise mit der Bahn gehen können.

Welche Gepäckstücke darf ich im Zug mitnehmen und wie teuer ist das?

Pro Fahrgast dürfen Handgepäck sowie ein weiteres Reisestück kostenlos mitgenommen werden. Zu beachten ist hierbei, dass Sie nur Gepäckstücke kostenlos mitnehmen dürfen, die Sie selber tragen können.

Erlaubt sind unter anderem Rucksäcke, Taschen und Koffer.

Zu beachten ist die Größe der Gepäckstücke. Diese sollten maximal 70 x 50 x 30 cm aufweisen, um in die dafür vorgesehenen Gepäckfächer im Zug zu passen.

Tipp:
Versuchen Sie, Ihr Gepäck in der Nähe Ihres Sitzplatzes unterzubringen, sodass Sie es jederzeit im Blick haben. Dies ist wichtig, da Sie Ihr Gepäck selbst beaufsichtigen müssen.

Besondere Gepäckstücke, die im Zug erlaubt sind

Es gibt Gepäckstücke, die im eigentlichen Sinne kein Gepäck sind, aber unbedingt mitgenommen werden müssen. Hierzu gehören beispielsweise Kinderwagen oder Fahrräder. Was diesbezüglich zu beachten ist, lesen Sie nachfolgend:

  • Kinderwagen im Zug mitnehmen

Kinderwagen können an den dafür vorgesehenen Plätzen im Zug abgestellt werden. Plätze stehen beispielsweise im Fahrradabteil, aber auch im Kleinkindabteil und Familienbereich zur Verfügung. Allerdings empfiehlt es sich, Kinderwagen mitzunehmen, die einfach zusammengeklappt werden können, denn diese sind handlicher und nehmen weniger Platz ein.

Wichtig:
Gerade an Feiertagen, am Wochenende oder in den Ferien können schnell viele Kindewagen zusammenkommen, sodass kaum Platz vorhanden ist, diese abzustellen. Sie können Ihre Reise dann – sofern möglich – lieber auf andere Zeiten legen oder einen kleinen Kinderwagen mitnehmen, der im Gepäckabteil verstaut werden kann.

  • Fahrräder im Zug mitnehmen

Normalerweise dürfen Fahrräder in allen Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn mitgenommen werden. Allerdings sind die entsprechenden Züge mit Fahrradabteil nicht immer auf jeder Strecke im Einsatz. Daher sollten Sie sich vorher informieren, in welchem Zug Ihr Rad Platz findet und dann entsprechend diesen Zug buchen.

Wichtig:
Um das Fahrrad im Zug mitnehmen zu können, benötigen Sie eine Stellplatzreservierung sowie eine Fernverkehrs-Fahrradkarte.

In der Nähe der Fahrradabteile befinden sich auch Sitzplätze, sodass Sie komfortabel und in Reichweite Ihres Rades reisen. Sie haben die Möglichkeit, einen Sitzplatz zu reservieren. Grundsätzlich werden die Räder in der 2. Klasse untergebracht.

Ausnahme Roller und Klappräder
Zusammenklappbare Roller und Klappräder können jederzeit auch im Sitzplatzbereich in einem Gepäckfach untergebracht werden. Sie müssen nicht extra angemeldet werden, sofern Sie sich nach dem Zusammenklappen wie ein normales Gepäckstück verstauen lassen.

  • Rollatoren und Co. im Zug mitnehmen

Rollatoren, Gehhilfen und Rollstühle können kostenlos im Zug untergebracht werden. Sie sollten jedoch schon bei der Buchung des Tickets angeben, dass Sie beispielsweise einen Rollstuhl mitnehmen möchten. Nur hierdurch kann ein entsprechender Platz freigehalten werden.

Wichtige Fragen und Antworten zur Gepäckmitnahme im Zug

Nachfolgend möchten wir alle wichtigen Fragen zum Thema Gepäckmitnahme im Zug beantworten:

Wo kann ich mein Gepäck im Zug unterbringen?

Es gibt drei Möglichkeiten, das Gepäck im Zug zu verstauen:

  1. Gepäck unter den Sitz schieben

Unter dem Sitz befindet sich ein Stauraum, sodass Sie das Gepäck einfach herunterschieben können. Wichtig ist, dass es komplett darunter geschoben wird, damit sich keine Gefahrenquellen für den Durchgangsverkehr ergeben.

  1. Gepäckregal im Abteil

Reisen Sie in einem Abteil, können Sie das Gepäck in den entsprechenden im Abteil befindlichen Regalen unterbringen. Diese befinden sich über den Sitzen.

  1. Gepäckregale im Großraumwagen

In den meisten Zügen gibt es auch in den Großraumwagen Gepäckregale, entweder in der Nähe des Einganges oder im mittleren Bereich. Meist stehen auch über oder unter den Sitzen entsprechende Ablageflächen bereit.

Es ist wichtig, dass die Gepäckstücke ausschließlich an den dafür vorgesehenen Plätzen aufbewahrt werden. Hierdurch soll verhindert werden, dass beispielsweise sicherheitstechnische Einrichtungen wie Feuerlöscher oder Ein- und Ausgänge blockiert werden.

Kann ich einen Sitzplatz in der Nähe meines Gepäcks wählen?

Um Ihr Gepäck dauerhaft im Auge behalten zu können, sollten Sie sich für einen Sitzplatz entscheiden, der dies ermöglicht. Planen Sie eine Sitzplatzreservierung, können Sie diese gezielt im Bereich eines Gepäckabteils durchführen. Die entsprechenden Bereiche werden Ihnen im Buchungsportal angezeigt.

Ich habe Angst, dass die Umsteigezeit nicht ausreicht – was kann ich tun?

Wenn Sie viel Gepäck mitführen und deshalb Angst haben, dass eine knapp bemessene Umsteigezeit nicht ausreicht, können Sie diese schon bei der Ticketbuchung entsprechend anpassen.

Geben Sie bei der Ticketsuche einfach die gewünschte Umsteigezeit an, sodass Ihnen entsprechende Zugverbindungen herausgesucht werden.

Wie transportiere ich mein Gepäck möglichst sicher?

Wir empfehlen, Gepäckstücke zu verwenden, die mit einem Schloss ausgestattet werden können. Auf diese Weise kann niemand an den Inhalt Ihrer Taschen gelangen. Dies ist gerade bei langen Reisen sehr wichtig.

Außerdem sollten Sie Ihr Gepäck während der gesamten Reise im Zug niemals aus den Augen lassen.

Andreas Kirchner
Andreas Kirchner ist Herausgeber des Portals bahntickets.de. Auf unserer Seite stellen wir Ihnen alle Infos über die Deutsche Bahn sowie den internationalen Bahnverkehr vor. Egal ob Bahntickts, Bahnrouten, Bahnhöfe, Züge auf bahntickets.de finden Sie Sie über die Mobilität mit der Bahn wissen sollten.